Kreisliga 2018/19

Unsere 1.Mannschaft

Mit viel Glück war in der vergangenen Saison der Klassenerhalt geschafft. Mit unserer starken Jugend wollen wir diesmal das Ziel Klassenerhalt aus eigener Kraft erreichen.

1
Hummel Jürgen
2
Wetzstein Jürgen
3
Lindenthal Gerhard
4
Graf Bernhard
5
Bresnjak Jörg
6
Kungel Christopher
7
Lindenthal Helmut
8
Stockhammer Alexander
9
Wagner Michael
10
Heger Herbert
11
Gallenmüller Josef
12
Helber Fabian
13
Grüner Felix
14
Saufler Anton

Spieltage:

21.10.18
Dillingen 2
-
Gundelfingen 1
4,5
:
2,5
11.11.18
Gundelfingen 1
-
Leipheim 2
5
:
3
25.11.18
Kötz/Ichenhausen 2
-
Gundelfingen 1
5
:
3
16.12.18
Airbus Helicopters 1
-
Gundelfingen 1
0
:
8
03.02.19
Gundelfingen 1
-
Burlafingen 1
4
:
4
24.02.19
Zusamspringer 1
-
Gundelfingen 1
4,5
:
3,5
07.04.18
Gundelfingen 1
-
Bäumenheim
:

24.02.2019 Gegen die Zusamspringer gab es zuletzt immer knappe Entscheidungen, so auch diesmal denkbar knapp mit 3,5:4,5 aus Gundelfinger Sicht.
Nach zwei schnellen Remispartien von Gerhard Lindenthal (Brett 1) und Jörg Bresnjak (3) konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen, der Ausgleich folgte umgehend. Felix Grüner (7) brachte nach Figurengewinn die Gundelfinger Führung. Ein weiteres Remis errang nun Fabian Helber (6), ehe Michael Scheibel (8) nach deutlichem Materialverlust aufgab. Eine übersehene Angriffskombination führte zur Niederlage von Helmut Lindenthal (5) und zur Führung für die Gastgeber. Diese dauerte nicht lang, denn Bernhard Graf (2) stand inzwischen überlegen und glich vor der letzten Partie zum 3,5:3,5 Zwischenstand aus. Eine unlösbare Aufgabe für Christopher Kungel (4), das Endspiel gegen die gegnerischen Freibauern entschied die knappe Niederlage.
In der Schlussrunde erwartet Gundelfingen zu Hause die Überraschungsmannschaft aus Bäumenheim.

03.02.2019 Gegen den Tabellenersten aus Burlafingen lag Gundelfingen sogar zeitweise in Führung und erzielte mit dem 4:4 Gleichstand ein Endergebnis auf Augenhöhe.
Nur zu Beginn lag Gundelfingen zurück, Helmut Lindenthal (Brett 5) hatte nach Turmverlust das Nachsehen. Einen Zug schneller war Josef Gallenmüller (6) und gleicht aus. Danach folgten ausgeglichene Partien. Sowohl Gerhard Lindenthal (1) als auch Jörg Bresnjak (3) einigten sich zum Remis. Wie in der vergangenen Runde entschied eine Zeitüberschreitung die Partie zugunsten von Christopher Kungel (4), Gundelfingen lag jetzt mit 3:2 vorne. Ein weiteres Remis steuert Felix Grüner 8) per Dauerschach bei, ehe Bernhard Graf (2) in hoffnungsloser Lage aufgab. Die letzte Partie musste die Entscheidung bringen. Fabian Helber (7) hatte im Endspiel zwar einen Mehrbauern, am Ende blieb es beim verdienten Remis und dem kaum für möglich gehaltenen Punktgewinn.
Die kommende Aufgabe in Zusamzell kann nun mit viel Zuversicht angegangen werden.

16.12.2018 Donauwörth musste kurzfristig wegen vieler krankheitsbedingter Ausfälle die Begegnung absagen. Gundelfingen bekommt so die Mannschaftspunkte geschenkt und dürfte diesmal keine Probleme mit dem Klassenerhalt zu tun haben.
Im nächsten Wettkampf geht es gegen den Spitzenreiter aus Burlafingen.

25.11.2018 In Ichenhausen war für Gundelfingen mehr drin, am Ende blieb eine deutliche 3:5 Niederlage. Obwohl nur mit 7 Spielern angereist, war eine Punkteteilung in greifbarer Nähe.
Brett 1 ging wegen eines kurzfristigen Spielerausfalls kampflos an die Gastgeber. Gerhard Lindenthal (2) kam zunächst zu einem gütlichen Remis. Mit druckvollem Spiel glich Bernhard Graf (3) den Spielstand aus. Zu diesem Zeitpunkt standen die noch laufenden Partien recht vielversprechend. Zu leicht vergab dann Gundelfingen seinen Vorteil. Helmut Lindenthal (6) agierte im Bauernendspiel unglücklich und verlor. Felix Grüner (8), bereits mit einer Figur vorne, vergab die Chance und es blieb beim Remis. Als auch noch Jörg Bresnjak (4) nach einer Abtauschfolge in Nachteil geriet, war die Niederlage kaum noch zu verhindern. Christohper Kungel (5) brachte Gundelfingen zurück, sein Gegener überschritt in schwieriger Lage die Bedenkzeit. Die letzte Partie ging auch noch an Kötz/Ichenhausen, Fabian Helbers (7) Lage war inzwischen aussichtlos.
Der nächste Wettkampf in Donauwörth wird für Gundelfingen wieder eine schwierige Aufgabe.

Hier gehts weiter zum Ligamanager.